Frauen und Partnersuche

Johanna, 32 aus München:
Wir sind uns etwa zwei Jahre lang fast jeden Tag im Hausflur begegnet, aber mir wäre es niemals in den Sinn gekommen, mehr als nur „Guten Tag“ zu sagen. Der Mann, über den ich spreche ist mein Nachbar. Er hat eine unauffällige Erscheinung. Ein Mann in den besten Jahren, berufstätig, immer sauber gekleidet, höflich und zuvorkommend und scheinbar Single.

Als ich ihn das erste Mal traf, da war ich noch mit meinem Exfreund zusammen, an einen Flirt war für mich nicht zu denken. Ich bin eine Frau, die alles was sie macht, zu 100% macht. Mir einen Liebhaber zu nehmen, wäre nicht in Frage gekommen und ich auch nicht der Typ, der wegen eines anderen Schluss macht.

Nachdem die Beziehung zu meinem Ex in die Brüche gegangen war, da stand mir nicht sofort der Sinn nach einer neuen Partnerschaft. Ich komme für eine Zeit auch ganz gut mit mir alleine klar, allerdings bin ich auch nicht der geborene Single. Mein Kinderwunsch sollte auch nicht unerfüllt bleiben und so habe ich mich relativ bald wieder auf die Suche nach einem geeigneten Partner gemacht. Die Inserate unter der Rubrik „Sie sucht ihn“ und „Er sucht sie“ haben mich schon immer gelangweilt. Wer hier hofft, seinen Traumpartner zu finden, der kann nur enttäuscht werden. Mir tun die Mädels leid, die hier ihre Hoffnungen vergeuden. Nur selten kommt es überhaupt zu einem Treffen und meistens stellt sich der Mann dann als große Pleite heraus.

Ich bin einen anderen Weg gegangen. Nach wenigen Woche habe ich mich im Internet auf die Suche nach meinem Traumpartner gemacht. Unter dem Namen „Traumfrau69“ kam ich auch schnell ins Gespräch. Bereits beim fünften Kontakt schien ich auf den richtigen Mann getroffen zu sein. Vor dem ersten Treffen sprachen wir viel über den Messenger, schrieben E-Mails oder Telefonierten stundenlang. Auf diesem Weg verliebten wir uns beide, ohne uns jemals begegnet zu sein. Natürlich hatten wir beide ein Foto hochgeladen, doch wie so oft, war es nicht mehr ganz aktuell.
Was soll ich sagen, die erste Treffen war eine Überraschung, denn vor mir stand mein Nachbar. Der Mann, dem ich täglich begegnet bin und mit dem ich heute zwei süße gemeinsame Kinder habe.

Es gibt ihn doch – erfolgreiche Partnersuche im Internet

Juliane aus Braunschweig:

Die Abneigung, die viele Menschen gegen eine Partnersuche im Internet haben, habe ich lange Zeit geteilt. Für mich war der traditionelle Weg, auf eine Party zu gehen und sich „erobern“ zu lassen, der einzig denkbare Weg, um meinen Traumpartner zu finden. Zu oft hat man gehört, dass Männer und Frauen im Internet unerfreuliche Bekanntschaft mit Betrügern gemacht haben.

Dieses konservative Denken hat mich fünf Jahre meine Lebens gekostet, die ich einsam als Single verbracht habe. Ab und zu mal ein Treffen, eine Bekanntschaft, einen Liebhaber, aber keine feste Beziehung, denn der Traumpartner war nie dabei. Einen Mann zu finden, der zu mir passt, hatte ich schon fast aufgegeben. Bis zu dem Zeitpunkt, als mich eine Freundin überredete, mich auf einer Dating Seite im Internet anzumelden.

Gegen dieses „sie sucht ihn“ und „er sucht sie“ hatte ich mich lange genug gewehrt, nun war es Zeit, den richtigen Mann im Internet zu finden. Eine Traumfrau wie ich es bin, kann nicht ewig Singel bleiben! Mein Profil habe ich natürlich versucht, professionell zu gestalten. Ein aktuelles Bild ließ ich mir beim Fotografen machen und beim Ausfüllen hat mir meine Freundin geholfen. Wir Frauen halten eben zusammen, wenn es darauf ankommt.

Das Kennenlernen ging dann ganz schnell und einfach. Nach wenigen Tagen hatte ich ausreichend Kontakte, jetzt galt es den richtigen Mann zu finden. Im Gegensatz zu Partys, wo man in Feierstimmung ist, kamen im Internet richtig interessante Gespräche zusammen. Ein toller Weg zum Kennenlernen. Männer zeigen sich im Internet von einer ganz anderen Seite, als man sie auf Party kennt. Humorvoll, interessant, fantasievoll, kreativ – nach nur drei Wochen hatte ich meine Suche erfolgreich beendet. Schon nach dem ersten Treffen war klar, dass wir uns verliebt hatten. Wir sind nun tatsächlich Mann und Frau, wir sind zwar virtuell Zusammengekommen, aber unsere Beziehung ist sehr real und glücklich.